02.06. – Naziaufmärsche in Zweibrücken und Homburg

Die Nazis der Kameradschaft Zweibrücken planen am kommenden Freitag Samstag, den 2. Juni, sowohl in Zweibrücken als auch in Homburg (Saar) Aufmärsche durchzuführen. Es ist nur der Startpunkt (10.30 Uhr, HBF) der Nazis in Zweibrücken bekannt. Zumindest in Homburg wird es allerdings erfreulicherweise auch eine Gegenkundgebung geben. Diese findet ab 10 Uhr an der Hohenburgschule (Schulstr. 20) statt. Im Folgenden dokumentieren wir den Aufruf zur Gegenkundgebung:

Ein Zeichen setzen

Das im März auf Einladung des Nationalen Widerstands Zweibrücken fast 70 Faschistinnen und Faschisten an einen „Trauermarsch“ durch die Innenstadt teilnehmen konnten, hat uns gestört.
Wenn die neuen Nazis vorgeben um die toten Deutschen zu trauern, verkennen sie, dass es ihre Ideologie war, die diese Toten – und noch viele weitere – verursacht hat. Sie stehen in der Tradition der Mörder. Das ist durch nichts zu entschuldigen.
Es ist erschreckend, dass die extreme Rechte in Zweibrücken ihre Ideologie verbreiten konnte, ohne Widerspruch zu ernten. In Homburg darf dies nicht geschehen.

Wir ziehen die Lehre aus der Schreckensherrschaft der Nazis die Weltweit 70 Millionen Tote zu verantworten hat. Wir ziehen auch die Lehre aus den bis zu 182 Todesopfern rechter Gewalt seit 1990.

Diese Ideologie darf niemals unwidersprochen bleiben. Darum wollen wir uns versammeln.

Rechtes Gedankengut gibt es nicht nur irgendwo anders: Auch in Homburg rechnen sich die Rechten ihre Chancen aus.

Breites Bündnis

Wir laden alle Organisationen, Gruppen und Einzelpersonen ein, mit uns ein Zeichen gegen rechte Ideologien und gegen rechte Gewalt zu setzen.
Wir wollen bunt und friedlich gegen die Leugnung der nationalsozialistischen Verbrechen, gegen Nationalismus und menschenfeindliche Einstellungen demonstrieren.

Advertisements

29.05. – Naziaufmarsch in Homburg (Saar) verhindern

Am 29. Mai 2o10 wollen Neonazis aus dem Umfeld des „Nationalen Widerstand Zweibrücken“ und der „Kameradschaft Saarsturm“ in Homburg (Saar) demonstrieren. Um gegen diesen Aufzug zu protestieren findet an selbigem Tag um 9°° Uhr eine Gegenkundgebung auf dem Christian-Weber-Platz statt.

Alle weiteren Informationen, inklusive Hintergründen zum „Nationalen Widerstand Zweibrücken“ und der „Kameradschaft Saarsturm“ finden sich in einem Artikel auf Linksunten.