„Heilig’s Röckle“ – Alternatives Pilgerprogramm

Anlässlich der bald in Trier zu erwartenden Menschenmassen – 1996 waren es angeblich 700.000 – die sich einen Fetzen antiken Stoff (sog. Heiliger Rock) anschauen wollen, sei hier auf das alternative Pilgerprogramm „Heilig’s Röckle“ verwiesen. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Veranstaltungen die sich kritisch mit der katholischen Kirche im speziellen als auch mit Religion im allgemeinen beschäftigen.

Im Folgenden listen wir die Veranstaltungen kurz auf, nähere Informationen finden sich auf dem Blog zum Programm:

  • 14.04.: Vernissage: Eröffnung der Ausstellung „Reliquie: Fetisch in Kirche, Kunst & Konsum“
  • 14.04.: Präsentation des Marx-Altars mit „Heiliger Unterhose“
  • 15.04.: „Der Jesus-Wahn“: Der Theologe Heinz-Werner Kubitza erklärt, wie die Christen sich ihren Gott erschufen
  • 19.04.: Die neuen Gegenaufklärer – Christlicher Fundamentalismus und Evangelikalismus in Deutschland
  • 22.04.: „Und trenne, was nicht zusammengehört!“ Vortrag von Ingrid Matthäus-Maier zur überfälligen Trennung von Staat und Kirche 
  • 25.04.: „Keine Macht den Doofen!“: Michael Schmidt-Salomon liest aus seiner Streitschrift zum globalen Irrsinn 
  • 13.05.: „Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend“: Andreas Altmann liest aus seinem Bestseller, mit dem er eine katastrophale Kindheit im Pilgerort Altötting verarbeitet
  • 30.05.: „Gottes Werk und Königs Beitrag“: Comic-Zeichner Ralf König liest aus seiner lästerlichen Bibel-Trilogie
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s