06.07. – „Fußball in Deutschland zwischen Kosmopolitismus und deutschnationaler Gesinnung“

Am 06. Juli 2010 lädt das AStA Referat für Politische Bildung zu einem Vortrag von Diethelm Blecking mit dem Titel „Fußball in Deutschland zwischen Kosmopolitismus und deutschnationaler Gesinnung“. Der Vortrag findet ab 18 Uhr um Raum B21 (Uni Trier) statt.

Sie heißen Cacau, Podolski, Klose. Drei der ersten deutschen Torschützen bei dieser Weltmeisterschaft sind nicht in Deutschland geboren. Und doch: Sie identifizieren sich mit Deutschland, spielen gerne für Deutschland, ohne dabei ihre eigenen Wurzeln zu vergessen oder zu verleugnen. Das ist die eine Seite des Fußballs: Die Integration junger Migrantinnen und Migranten durch Sport, Spiel und Spaß.

Immer wieder werden wir jedoch mit den Schattenseiten des Fußballsports konfrontiert. Rassistische Fangesänge im Stadion und nationalistisches Gehabe der „Fans“. Wie kosmopolitisch ist der Fußball wirklich und wo fängt nationalistische Gesinnung an?

Prof. apl. Dr. Diethelm Blecking von der Universität Freiburg erklärt die historischen Wurzeln von Kosmopolitismus, Antisemitismus und Rassismus im deutschen Fußball.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s